• Boden
  • Boden
  • Boden

Der Boden

von vielschichtigen Schieferböden geprägt

Das Sausal wird wie in keiner anderen Weinbauregion in der Steiermark massiv von vielschichtigen Schieferböden geprägt. Die Steillagen mit einem Gefälle von bis zu 90 Prozent sind aus phylittischen Schiefern im Paläozoikum vor ca. 300-350 Million Jahren entstanden. Während im Laufe der Jahrtausende die heutige südliche Steiermark damals von Urmeeren überflutet wurde, bildete der Großteil des Sausals eine kompakte, inselartige Erhebung. Einstige Korallenriffe und Meerestiere, welche die restliche Südsteiermark mit ihren Kalkablagerungen beeinflussten, waren im Sausal mit Ausnahme der Lagen um Flamberg und einzelnen kleinen Teilstücken südlich dessen nicht zugegen. Auf der Suche nach Nährstoffen, dringen die Wurzeln der Rebstöcke tief in den Untergrund ein und nehmen mineralische Spurenelemente auf, die sie an die Trauben weitergeben. Die von Tonschiefer, Serizitquarziten, Grünschiefer, Roter-, Grauer- und Blau-Schwarzem Schiefer geprägten Lagen prägen den Charakter der Weine mit einer oft straffen und salzig mineralischen Typizität.